Dauerhaftigkeit von Hochbauten

Das Bautechnische Institut beschäftigt sich seit seiner Gründung vor über einem halben Jahrhundert mit der Prüfung der Festigkeit, Standsicherheit und Dauerhaftigkeit von Konstruktionen.

Im Laborbereich stehen unter anderem ein Prüfstand zur Lastprüfung großflächiger Deckenbauteile und ein Säulenprüfstand mit einer Prüflast von 3000 kN zur Verfügung. An Stahlproben können Zug- und Auszugsversuche vorgenommen werden. Vier Klimaprüfschränke erlauben normgemäße Zeitrafferprüfungen an Baumaterialen, Verbundwerkstoffen und sogar ganzen Bauteilen. Ein Dachprüfstand dient der Prüfung von Dachdeckungsprodukten, ein weiterer der Bestimmung der Nageldichtheit von Unterspannbahnen.

Das Bautechische Institut erstellt Typenstatiken für Baustoffe und Baukonstruktionen, auf deren Grundlage nationale oder europäische technische Zulassungen erlangt werden. Häufig sind wir im Zuge von Brandschadenanalysen im Einsatz. Weiters werden Hochbauten hinsichtlich der Einhaltung (geänderter) baurechtlicher Bestimmungen überprüft und erforderlichenfalls Maßnahmen erarbeitet.

Ergänzt wird das Leistungsangebot zB durch Baugrunduntersuchungen oder Brandprüfungen, welche in Zusammenarbeit mit Partnerprüfanstalten erfolgen.

Kontakt:

DI Harald Mayr
+43 732 221515
h.mayr[at]bti.at

DI Ferenc Zámolyi
+43 732 221515-25
f.zamolyi[at]bti.at